Rifugio Oltradige Al Roen - Überetscher Hütte

Meine Geschichte

Wenn Sie bereits schon einmal bei mir gewesen sind haben Sie sicherlich bemerkt, dass ich alt bin...

haben Sie eine Vorstellung wie alt?

Im Jahr 2013 gab es eine große Party – ich bin 100 Jahre alt geworden!
Tatsächlich fand die Einweihung am 27. Juli 1913 statt. Die Sektion Überetsch der D.u.Ö.A.V., gegründet von Hans Schwemberger aus Kaltern, hatte die Idee, an den Hängen des Roensberg eine Schützhütte zu bauen, um die Überquerung des Mendelkams attraktiver zu machen.

Im Jahr 1911 begannen die Arbeiten. Drei Jahre später stand das kleine Haus aus Stein und Holz, das sich perfekt in seiner natürlichen Umgebung aus Kiefern- und Tannenbäumen eingefügt hat..

CAI Platte (club alpino italiano)
historisches Foto
DIE HÜTTE IM JAHR 2020

In der ersten Zeit gehörte ich der Sektion Überetsch des D.u.Ö.A.V. an. In den schrecklichen Jahren des ersten Weltkriegs, erlitt ich durch Bombenangriffe viel Schaden; es war die Ortsgruppe (AV Überetsch ), die sich um mich kümmerte und mich von meinen Verletzungen heilte. Mit dem Aufkommen des Faschismus änderte sich die Geschichte erneut, und der Besitz meiner Mauern ging auf die zentrale Sektion des CAI (Italienischer Alpenverein) über, insbesondere auf die Sektion in Bozen, die nach wie vor mein Eigentümer ist.

Mehrere Menschen haben sich in diesen 100 Jahren meines Lebens um mich gekümmert und Bergfreunde und Wanderer aufgenommen, die auf meiner Wiese und durch meine Wälder Ruhe und Erholung von langen Spaziergängen finden. Jetzt sind Martina und Andrea da, zwei junge Leute, die sich leidenschaftlich dafür einsetzen, dass Sie sich wie zu Hause fühlen!

"In der Hütte gilt die Regel des Notwendigen, dass schließlich alles ist, was wir brauchen"

Martina e Andrea

© 2020 Rifugio Oltradige Überetscher Hütte. Tutti i diritti riservati. P.IVA 03037750217
Graphic&web: prismabolzano.com